Kraftwerks- und Netzmessungen

Netze können langfristig nur dann stabil betrieben werden, wenn die in den Netzanschlussregeln festgelegten Kraftwerkseigenschaften auch in allen Netzbetriebssituationen eingehalten werden. In diesem Zusammenhang kommt der Bestimmung des statischen und dynamischen Verhaltens von Kraftwerken und Netzen auf Basis messtechnischer Untersuchungen eine immer stärkere Bedeutung zu. Neben den Eigenschaften der Kraftwerksanlagen selbst tragen die Charakteristiken der Verbraucher sowie die zwischen den Kraftwerksanlagen und Verbrauchern stattfinden Interaktionen zu den Kenngrößen und damit zu den Stabilitätseigenschaften der Netze bei.

DIgSILENT kann auf eine über 30 jährige Erfahrung bei der Durchführung von Kraftwerks- und Netzmessungen zurückgreifen. Messtechnisches Know-How, auch im Hinblick auf die nachgeschaltete Modellierung liegt für sämtliche Erzeugungsprozesse vor. Planung und Ausführung der Messungen wird individuell auf die örtlichen Gegebenheiten und betrieblichen Randbedingungen abgestimmt. Ziel dabei ist es, die Nichtverfügbarkeit einzelner Einheiten zu minimieren und unzulässige Netzrückwirkungen strikt zu vermeiden. Das Messprogramm richtet sich nach dem Ziel der Auswertungen. Hierzu zählen die Überprüfung von Eigenschaften gemäß NAR, Messungen zur Ermittlung des statischen und dynamischen Verhaltens mit dem Ziel der Modellvalidierung, Tuning von Regler-Parametern sowie die Ermittlung von Generatorparametern.

 

Leistungen im Überblick

  • Planung, Koordinierung und Ausführung netzweiter Tests und Messungen auf Basis des PowerFactory Monitoring Systems
  • Durchführung von Messungen zum Nachweis der Einhaltung von Netzanschlussrichtlinien
  • Einsatz des PowerFactory Monitoring Systems zur Überwachung von Kraftwerkseigenschaften
  • Durchführung von Messungen in Kraftwerken, Anlagen und Netzen zur Ermittlung und Validierung von Simulationsmodellen