Industrienetze

Industrienetze sind durch eine hohe spezifische und zumeist sensitive Last, einer hohen Dichte an Schaltanlagen und Verteilern mit hoher Kurzschlussleistung, kurzen Entfernungen zwischen den Schaltanlagen, der dominanten Verwendung von Kabeln, dem Betrieb dynamischer und nichtlinearer Lasten sowie der häufig anzutreffenden Eigenerzeugung charakterisiert.

Auf Basis langjähriger, internationaler Erfahrungen bei der Durchführung umfangreicher Industrienetzstudien z.B. in den Bereichen Automobil, Bergbau, Öl und Chemie bietet DIgSILENT Problemlösungen zu allen relevanten Themen:

  • Ermittlung der Verbraucherlisten und Laststrukturen
  • Erstellung und Überprüfung der Anlagendesigns sowie notwendiger Erweiterungen
  • Dimensionierung von Schaltanlagen, Verteilersysteme, Kabel und Transformatoren auf Basis von Lastfluss- und Kurzschlussberechnungen nach einschlägigen Normen
  • Entwicklung und Dimensionierung von Fremdnetzanbindungen und Eigenerzeugungsanlagen inkl. erforderlicher Notstromkonzepte
  • Festlegung der grundlegenden Kennwerte von Generatoren und Regeleinrichtungen
  • Entwurf von hochzuverlässigen Netzbereichen
  • Einbindung großer Antriebe und stark schwankender Verbraucher
  • Sicherstellung der erforderlichen Netzqualität und Versorgungszuverlässigkeit
  • Störlichtbogenberechnung (Arc Flash) auf Basis der anzuwendenden Normen

Consulting Services - Überblick

  • Gestaltung optimaler Netz-Topologien, Berücksichtigung von Zuverlässigkeitsanforderungen
  • Co-Generation und inselnetzfähige Systeme
  • Absicherung wichtiger technologischer Prozesse im Inselnetzbetrieb
  • Systeme mit höchsten Anforderungen an die Spannungsqualität und Versorgungs- zuverlässigkeit
  • Notstrom- und Ersatznetzversorgungen
  • Netzentkupplung und Prozesssicherung
  • Blindleistungsaustausch zum vorgelagerten Netz (Analyse Ist-; Entwicklung Soll-Zustand)
  • Regelstrategien für Spannung und Frequenz unter Einbeziehung prozesstechnischer Anforderungen
  • Strategien zum Anlauf großer Antriebe

Netzschutz

Neben der Auslegung von Netzen und Anlagen sowie der Erfüllung der grundsätzlichen Stabilitätsanforderungen trägt insbesondere ein funktionierender Netzschutz zu einer möglichst unterbrechungsfreien und zuverlässigen Stromversorgung bei.
DIgSILENT unterstützt bei der Auslegung und Koordinierung des Netzschutzes auf Basis der präzisen PowerFactory-Schutzmodelle, verbunden mit den Möglichkeiten der geordneten Verwaltung von Schutzgeräten und ihrer Einstellungen auf Basis von StationWare.
DIgSILENT legt Schutzkonzepte fest und ermittelt robuste Einstellungen aller Schutzgeräte auf Basis automatisierter Schutzsimulation unter optionaler Einbeziehung der Netzdynamiken.

Consulting Services im Überblick

  • Design und Auslegung des Netzschutzes für sämtliche Spannungsebenen und Strukturen
  • Überprüfung und Optimierung der Selektivität bestehender Schutzsysteme
  • Design spezieller Schutzkonzepte für Industrienetze
  • Aufbau und Einführung von Schutzdatenbanken auf Basis von PowerFactory und StationWare
  • Störungsanalyse mittels stationärer und dynamischer Kurzschlussstromberechnung sowie mit Berücksichtigung des Stromwandlerverhaltens und konkreter schutztechnischer Einstellparameter
  • Schutzkonzepte zur Vermeidung ungewollter Inselnetzbildungen
  • Kippschwingungen und Gegenmaßnahmen
  • Spezialschutzkonzepte (z.B. für T-Abzweige in vermaschten Netzen)